The e-magazine for KNX home & building control

Fallstudie: KNX vereinfacht die Integration im Hotel Serras Barcelona

David Giménez Rueda beschreibt, wie die Flexibilität von KNX die Aufrüstung des Automatisierungssystems eines Spitzenhotels ermöglichte, um voll integrierten Komfort, Luxus und Energieeffizienz zu schaffen, die sich bereits im ersten Jahr amortisiert haben.

Das Hotel Serras Barcelona ist ein Fünf-Sterne-Boutique-Hotel im Herzen des prächtigen gotischen Viertels von Barcelona, Spanien. Das Gebäude bietet einen Ausblick auf das Mittelmeer sowie einen herrlichen Blick auf den luxuriösen und renovierten Port Vell. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter die Kathedrale, das Viertel El Born, das Picasso-Museum und Las Ramblas, sind nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt.

Das Hotel Serras befindet sich in einem historischen Gebäude, in dem der junge Pablo Picasso 1896 seine Karriere begann und in dem er einige seiner frühen Werke wie „Wissenschaft und Barmherzigkeit“ malte. Das Hotel hat die ursprüngliche Fassade des Gebäudes bewahrt. Der Bau des Hotels fand in den Jahren 2014 und 2015 statt. Zu dieser Zeit beschlossen die Eigentümer, ein Gebäudeautomatisierungssystem zu implementieren, sowohl aus Gründen der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz als auch, um den Gästen das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

Hotel Serras Barcelona mit der ursprünglichen Fassade.

KNX war zu diesem Zeitpunkt bereits involviert. Ein zentraler KNX-Server steuerte die Beleuchtung und die HLK in allen öffentlichen Bereichen sowie einige Systeme von Drittanbietern, darunter Bose für die Audioanlage, LG für die Klima- und Belüftungsanlage (über Modbus-Gateways) und DALI für die Beleuchtung in bestimmten Bereichen.

Die Aufgabe

Im Jahr 2023 kontaktierten uns die Eigentümer der Immobilie, um die Installation zu aktualisieren. Wir hielten mehrere Sitzungen ab, um die aktuellen Möglichkeiten des Systems und die Anforderungen des Kunden genau zu verstehen. Eine der Haupteinschränkungen des ursprünglichen Entwurfs bestand darin, dass die zentralen Heizungs- und Warmwasserkontrollsysteme nicht integriert waren und nicht über KNX gesteuert werden konnten. Die Hotelleitung wollte auch die Steuerungsschnittstellen in jedem der 28 exklusiven Zimmer und Suiten überarbeiten, um ihre Qualitätsstandards zu erfüllen.

Die Dachterrasse des Hotels Serras, auf der zum Mittag- und Abendessen frische, traditionelle Küche mit saisonalen Gerichten serviert wird, die von dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Küchenchef Marc Gascons kreiert wurden.

Die Lösung

Die im Technikraum installierten proprietären Systeme für die zentrale Heizungs- und Warmwassersteuerung wurden durch KNX-basierte Geräte ersetzt, wodurch es möglich wurde, diese Funktionen in das bestehende BMS zu integrieren. Dadurch wurden die Informationen, die dem technischen Personal zur Verfügung stehen, erheblich verbessert: Es verfügt nun über Echtzeitinformationen zum Energie- und Wasserverbrauch, kann die zentrale Heizungs- und Wassertemperatur je nach Bedarf und anderen Faktoren steuern und wird automatisch über alle Vorfälle oder technischen Alarme informiert.

Screenshot des BMS im Hotel Serras, der die Schnittstelle zur zentralen Heizungs- und Warmwassersteuerung zeigt.

Die Implementierung des Beleuchtungssteuerungssystems war ebenfalls eine Herausforderung, da der Innenarchitekt einen Vorschlag unterbreitet hatte, der mehrere Technologien umfasste, vom einfachen Ein-/Ausschalten bis hin zum phasengesteuerten Dimmen, zur 1-10-V-Regelung und zu einem DALI-basierten System. Auch hier vereinfachte der Einsatz von KNX die Integration all dieser Subsysteme erheblich.

Screenshot des BMS im Hotel Serras, der die Schnittstelle zur Beleuchtungssteuerung zeigt.

Für den Anwenderkomfort wurde in jedem der 28 Zimmer und Suiten ein 4,3-Zoll-Touch-Panel von Iddero Verso installiert, zusammen mit einem Surround-Sound-System. Die Touch Panels von Iddero Verso fungieren als intelligente Thermostate, die es den Gästen ermöglichen, die Raumtemperatur auf einfache und benutzerfreundliche Weise zu steuern, während ihr minimalistisches Design perfekt zur modernen und eleganten Ästhetik der Zimmer passt. Die Touch Panels sind mit dem Logo des Hotels versehen und verleihen den Zimmern eine ganz besondere Note.

Jedes der exklusiven Zimmer im Hotel Serras verfügt über ein Touch Panel von Iddero Verso an der Wand.

Das gesamte Projekt wurde von einem dreiköpfigen Team innerhalb von sechs Monaten entworfen und installiert. Am Ende des Prozesses arbeiteten zwei weitere Techniker zwei Wochen lang vor Ort, um die Feinabstimmung aller Systeme vorzunehmen. Dabei ging es vor allem um Änderungen an der Schnittstelle des BMS und um die Anpassung des Bildmaterials auf den Touch Panels von Iddero Verso.

Fazit

Der Kunde ist mit der Lösung sehr zufrieden. Dadurch, dass alle Systeme über KNX verbunden und in das BMS des Hotels integriert sind, werden doppelte Systeme vermieden und die Betriebskosten gesenkt. Die Überwachung des Echtzeitverbrauchs und die präventiven technischen Alarme tragen zusammen mit der intelligenten HLK-Steuerung zu einer höheren Energieeffizienz bei. Und schließlich profitieren die Gäste dank der in den Zimmern installierten Touch Panels von Iddero Verso nicht nur von einer wesentlich besseren Anwendererfahrung, sondern haben auch das Gefühl, an einem Ort zu wohnen, der Luxus und Raffinesse mit modernster Technologie verbindet.

Das Hotel ist der Ansicht, dass sich das Projekt bereits vollständig amortisiert hat, und prüft nun mögliche zukünftige Erweiterungen.

David Giménez Rueda ist Bauingenieur und Systemintegrator bei C2i control i integració, einem Ingenieurbüro mit Sitz in Girona (Spanien), das sich auf Energieeffizienzprojekte spezialisiert hat und über umfangreiche Erfahrung mit KNX und anderen Technologien verfügt.

www.c2i.cat

Share on facebook
Share
Share on twitter
Tweet
Share on linkedin
Share

SPONSORS