The e-magazine for KNX home & building control

Interview: Thais Giordani über den Mut zu träumen

Thais Giordani spricht über die Herausforderungen, denen Frauen in der Automatisierungstechnik gegenüberstehen, und darüber, was ihr Unternehmen für Systemintegration, das zweimal mit dem KNX Award ausgezeichnet wurde, so erfolgreich gemacht hat.

Vor acht Jahren waren Thais Giordani und Valeria Gonçalves zwei Beschäftigte im öffentlichen Dienst mit einem Traum: das Leben der Menschen mithilfe von Technologie zu verändern. Angesichts des Wachstums im Baugewerbe erkannten sie, dass die Automatisierung eine Schlüsselrolle bei der Senkung der Betriebskosten spielt und gleichzeitig die Nachhaltigkeit und Lebensqualität erhöht. Daher beschlossen sie, ihr eigenes Unternehmen für Systemintegration, Arqtech Automação, zu gründen.

KNXtoday: Wie ist der aktuelle Stand des Automatisierungsmarktes in Brasilien?

TG: Im letzten Jahrzehnt haben viele Ereignisse, sowohl in Brasilien als auch international, die Weltwirtschaft beeinflusst. Doch trotz der Krise auf dem Immobilienmarkt, einer weltweiten Pandemie und des Krieges in der Ukraine scheint der Automatisierungsmarkt auf internationaler Ebene weiterhin stark zu wachsen. Laut der Website Statista hatte allein der Markt für intelligente Häuser im Jahr 2020 einen Wert von 3,2 Milliarden Dollar. In Brasilien ist dieser Wert zwar relativ niedrig, da das Land in der Weltrangliste nach Verbrauchsausgaben nur auf Platz 11 steht, aber es gibt dennoch viele Geschäftsmöglichkeiten.

KNXtoday: Was waren Ihre größten Herausforderungen bei der Gründung eines Unternehmens für Systemintegration in Brasilien?

TG: Als Unternehmer zu starten war noch nie einfach, und das ist in Brasilien nicht anders. Für Frauen ist es noch schwieriger, vor allem in einem so konservativen und überwiegend von Männern dominierten Umfeld wie der brasilianischen Baubranche. Unser Ziel war es, ein Referenzunternehmen zu werden, und da wir 2014 die einzigen Frauen in unserem Land waren, die im Bereich der Automatisierung arbeiteten, hofften wir auch, auf diesem Weg mehr Frauen zu ermutigen, sich mit dieser Technologie zu beschäftigen.

In diesem anspruchsvollen Wohnprojekt, das 2022 mit dem KNX Award ausgezeichnet wurde, verwendete Arqtech Automação KNX zur Steuerung der Sicherheitskameras, der dimmbaren Beleuchtung, der Fußbodenheizung, der Ladestation für Elektroautos, der Klimaanlage, der Bewässerungsanlage, des Außenwhirlpools, der Handtuchwärmer, der Spiegelheizungen, der RGB-Schwimmbadbeleuchtung, der Schwimmbadpumpen und des Heimkinosystems.

KNXtoday: Warum haben Sie sich für KNX als technische Lösung entschieden?

TG: Bei unserer Suche nach Lösungen wurde deutlich, dass das KNX-Protokoll die ideale Wahl war, um sowohl die technischen als auch die Effizienzkriterien zu erfüllen, die uns wichtig waren, insbesondere auf dem Luxusmarkt. Seine Interoperabilität, Unterstützung verschiedener Marken und Sicherheit sind entscheidende Vorteile, und wir haben über die Jahre unermüdlich daran gearbeitet, dies unseren Kunden und Partnern durch zahlreiche Präsentationen bei Architektur- und Bauunternehmen, Messen, Workshops, Schulungen und Vorträge in ganz Lateinamerika zu erklären.

Die Energieeffizienz des Verwaltungssitzes von Sanepar, einem brasilianischen Wasser- und Abfallmanagementunternehmen, musste gesteigert werden. Das Projekt erhielt eine LEED-Gold-Zertifizierung und Arqtech Automação wurde dafür mit dem KNX Award 2020 in der Kategorie Energy Efficiency ausgezeichnet.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil von KNX ist, dass es uns ermöglicht hat, eine einzigartige, intuitive, maßgeschneiderte und humanisierte Benutzeroberfläche zu entwickeln, die die Interaktion unserer Kunden mit der Technologie einfach und bereichernd macht.

Maßgeschneiderte Gebäudeschnittstelle für das Sanepar-Projekt, alles gesteuert über das EcoStruxure-GMS.

KNXtoday: Was bedeutete es für Sie, den KNX Award zu gewinnen?

TG: 2020 waren wir das erste brasilianische Unternehmen, das mit dem KNX Award in der Kategorie Energy Efficiency ausgezeichnet wurde, und die ersten brasilianischen Frauen, die diese Trophäe gewonnen haben. Eine solche Anerkennung für die Qualität unserer Arbeit zu erhalten, bedeutete uns sehr viel. Im Jahr 2022 gewannen wir dann einen zweiten KNX Award, diesmal in der Kategorie Smart Home America, Africa and Australia. Beide Trophäen motivieren uns, weiterhin an unsere Arbeit zu glauben und uns ständig zu bemühen, unsere Methoden zu verbessern und unser Unternehmen weiterzuentwickeln.

Maßgeschneiderte Benutzeroberflächen für das preisgekrönte Wohnprojekt mit LogicMachine von Embedded Systems.

Diese Trophäen sind natürlich wichtig für Arqtech und für Brasilien, aber wir möchten sie allen Frauen auf der Welt widmen. Wie in so vielen Bereichen, die mit Technologie zu tun haben, gibt es auch auf dem Gebiet der Systemintegration Herausforderungen für Frauen, aber wir möchten, dass sie wissen, dass wir in diesem Bereich Visionäre sein und Träume Wirklichkeit werden lassen können.

KNXtoday: Was ist das Geheimnis Ihres Erfolgs?

TG: Wir hatten schon immer eine Anpackermentalität und glauben, dass, wenn es jemand kann, dann wir. Ein weiterer wesentlicher Grund für unseren Erfolg ist unser intuitiver Einstellungsprozess, bei dem wir erkennen, dass technische Fähigkeiten leichter zu vermitteln sind als kommunikative Fähigkeiten, und daher großen Wert auf die Soft Skills der Bewerber legen. Dementsprechend verfügen wir über ein ideales Team aus hochqualifizierten und kommunikationsstarken Mitarbeitern. Wir investieren auch in technische Besuche von Handelsmessen wie der Light + Building in Deutschland sowie in die Schulung unserer Mitarbeiter mit Kursen wie den KNX-Aufbaukursen, die auch außerhalb Brasiliens stattfinden.

KNXtoday: Was ist Ihr Rat an die Branche?

TG: Wir raten den Menschen immer, daran zu glauben, dass sie das Unmögliche möglich machen können. Haben Sie den Mut zu träumen, beschäftigen Sie sich eingehend mit neuen Produkten und Lösungen und konzentrieren Sie sich jeden Tag auf Ihre Arbeit. Mit der richtigen Ausbildung und Ermutigung hat jeder die Möglichkeit, sein Berufsleben in diesem Bereich zu beginnen. Ob für Wohnhäuser oder andere Gebäude – die Systemintegration ist ein großartiges Geschäftsfeld, um zu arbeiten. Man trägt nicht nur dazu bei, die Energieeffizienz zu steigern, die Betriebskosten zu senken und die Lebensqualität zu verbessern, sondern leistet auch einen Beitrag zu einer besseren Welt.

Thais D. Giordani ist CEO von Arqtech Automação, einem in Brasilien ansässigen Unternehmen für Systemintegration, das zweimal mit dem KNX Award ausgezeichnet wurde.

www.arqtechautomacao.com.br

Share on facebook
Share
Share on twitter
Tweet
Share on linkedin
Share

SPONSORS

All in one: Meteodata weather station


All in one: Meteodata weather station
Efficient blind controls, smart sun position tracking and convenient glare protection – the KNX Meteodata weather station from Theben incorporates a ...