The e-magazine for KNX home & building control

Energiemanagement: Das schwimmende Nachhaltigkeitsprojekt MAC1010

Als sich die Gelegenheit zum Kauf eines von nur zwei noch existierenden Ex-Marine-Frachtkähnen ergab, sah Luke Newland darin eine Chance, die innovativsten Energiemanagementlösungen seines Unternehmens zu präsentieren.

Der Klimawandel, steigende Energiekosten und Änderungen der Bauvorschriften sind die zentralen Themen, mit denen die Nachhaltigkeit in den Vordergrund der Gespräche rückt, die wir tagtäglich mit Kunden und Planungsbeauftragten führen. Bei einem nachhaltigen Haus geht es nicht darum, sich vom Stromnetz abzukoppeln, sondern vielmehr um den Einsatz von Technologien, die den Energieverbrauch effizienter gestalten und gleichzeitig den Lebensstil verbessern.

Der ehemalige Marine-Frachtkahn MAC1010 wurde 2016 zu einem hochmodernen Wohnobjekt umgebaut und wird nun mit einer KNX-Energiemanagementlösung ausgestattet.

Ursprünglich wurde der MAC1010 bei der Umrüstung von Atomschiffen zum Testen von Hauptgeneratoren eingesetzt. Die Energieeffizienz des ehemaligen Marinekahns lag ursprünglich bei 0 %, wodurch große Mengen an Energie verschwendet wurden. Inzwischen hat sich der Kahn zu einem supereffizienten Proof-of-Concept entwickelt, bei dem erneuerbare Energien und modernste Technologien eingesetzt werden, um die Nachhaltigkeit zu testen und unter Beweis zu stellen. Das Entscheidende an dem MAC1010-Projekt ist, dass ich nicht nur meine Zeit und mein Geld investiere, sondern ich wohne auf dem Kahn und tauche in seine Umgebung ein, damit wir sicher sein können, dass wir unseren Kunden die bestmögliche Lösung bieten.

Ursprünglich wurde der MAC1010 bei der Umrüstung von Atomschiffen zum Testen von Hauptgeneratoren eingesetzt.

Das Nachhaltigkeitsprojekt

Am Kai verbraucht der MAC1010 gegenwärtig weniger als ein Viertel des normalen Haushaltsstroms. Mit Hilfe von Solarenergie und einer Luftwärmepumpe werden wir mehr Strom gewinnen und die Versorgung mit Batterien ausgleichen, wenn kein Solarstrom verfügbar ist. Wir gehen davon aus, dass wir mit dieser Strategie 75 % weniger Kohlenstoff verbrauchen als eine herkömmliche Wohnanlage.

KNX wird uns dabei unterstützen, die Energie im gesamten Kahn (der einem Haus mit drei Schlafzimmern nachempfunden ist) unterbrechungsfrei zu regeln und je nach Umgebungsbedingungen und Nutzerbedarf zu verbrauchen oder zu speichern. Dabei werden alle Technologien und Geräte mit einer einzigen Steuer- und Meldezentrale verbunden sein.

Der 34 m lange Kahn ist einem Haus mit drei Schlafzimmern nachempfunden.

KNX als Backbone

Die KNX-Logik verwaltet die kritische und nicht kritische Stromversorgung und liefert die nötige Intelligenz, um nicht benötigte oder nicht genutzte Geräte abzuschalten. Über eine Smartphone-App können wir die verfügbare Energie in Echtzeit überwachen und abrufen, was verfügbar ist und wo etwas eingespart wird, und wir können uns anhand von Daten darüber vergewissern, dass kein Strom aus dem Netz verbraucht wird.

Eine Theben Wetterstation wird eines der diversen KNX-Produkte an Bord des MAC1010 zur Steuerung des Energiemanagements sein.

Die Daten darüber, wie viel Energie an welchen Stellen vom MAC1010 verbraucht wird, sind für uns entscheidend, um die Energiebilanz der Systeme für unsere Kunden zu optimieren. Jung KNX Aktoren und Multisensor-Raumregler sowie eine Theben Wetterstation liefern uns die Daten für die fortlaufende Überwachung und Analyse der Systemleistung.

Beispiele für die für den Einsatz vorgesehenen Jung Aktoren und Multisensor-Raumregler.

Der Basalte Core dient als intelligenter Server und zeigt uns Endnutzern den Energieverbrauch an.

Der Basalte Core dient als intelligenter Server und zeigt dem Endnutzer den Energieverbrauch an.

Fazit

Für uns ist der MAC1010 eher ein Versuchsmodell als eine Demoanlage. Zwar wird er mit intelligenten Spitzentechnologien, wie einem 4K-Kinoraum und einem High-End-Audiosystem ausgestattet sein, doch im Kern geht es darum, unsere Automationsprojekte zu optimieren und die gewonnenen Erkenntnisse zum Vorteil unserer Kunden zu nutzen.

KNX bietet uns die Flexibilität, eine Reihe verschiedener Technologien zu installieren und zu einem schlüssigen Proof-of-Concept zusammenzufügen. Alle Funktionen im Blick zu haben und den Kunden einen Einblick zu gewähren, damit sie das System und die damit einhergehenden Herausforderungen verstehen können, sind Dinge, die wir bereits mit unserem Smart-Home-Management-Service Digital Butler umsetzen. Das bedeutet, dass wir die Ursache eines Problems identifizieren und die entsprechenden Verantwortlichkeiten übernehmen oder zuweisen können, anstatt die Behebung des Fehlers einfach einem dritten Subsystem zu überlassen.

Wir haben das MAC1010-Integrationsprojekt bereits gut vorangebracht und uns vorgenommen, das Modell bis nächstes Jahr um diese Zeit fertig zu stellen. In der Zwischenzeit erzählen wir unsere Story, um die Fachwelt aufzuklären und zu inspirieren.

Luke Newland ist Gründer von New Land Solutions, einem Unternehmen für Systemintegration, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, smarte Technologien durch intelligente Integration zu vereinfachen.

www.newland.solutions

Share on facebook
Share
Share on twitter
Tweet
Share on linkedin
Share

SPONSORS