The e-magazine for KNX home & building control

Trade Talk: Die Bedeutung von Programmierkenntnissen für hochwertige KNX Installationen

Simon Buddle erläutert die vier Faktoren, die die Qualität einer KNX-Installation beeinflussen, und unterstreicht die Bedeutung von KNX-Programmierkenntnissen.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich halte mich selbst für einen Bastler. Im Allgemeinen kann ich die meisten Dinge im Haus reparieren: Regale aufstellen, die Duschpatrone auswechseln, die Elektrik reparieren oder ein Stück Dachrinne auswechseln. Es gibt aber auch Arbeiten, die ich nie ausführe, wie zum Beispiel Verputzen und Fliesenlegen. Oberflächlich betrachtet handelt es sich dabei einfach um sich wiederholende und monotone Aufgaben, aber in beiden steckt eine echte Kunstfertigkeit, die jahrelange Übung erfordert, um sie richtig auszuführen. Und wenn ich sage „richtig”, dann meine ich perfekt. In beiden Fällen sind Unvollkommenheiten für das menschliche Auge sehr offensichtlich.

Ebenso habe ich früher sehr gerne an meinem Automotor herumgebastelt, aber wenn es um etwas Schwieriges ging, fuhr man in die örtliche Werkstatt, und ein Typ mit öligen Händen und einem Overall sagte einem höchstwahrscheinlich: „Das wird teuer”. Doch in den letzten zehn Jahren sind aus dieser Person zwei Personen geworden, eine mit öligen Händen und eine mit einem Laptop und einem USB-Kabel. Sie haben sich spezialisiert.

Die Spezialisierung kann zu einer optimierten und effizienten Arbeit führen.

Für mich wird die Qualität einer KNX Installation von vier Faktoren bestimmt:

• Verwendete Produkte.

• Qualität der Installation.

• Programmierung von Geräten, Benutzeroberflächen und Logik.

• Laufende Unterstützung für den Kunden.

Schauen wir uns diese Punkte einzeln an und wie sie die Qualität einer KNX Installation beeinflussen können.

Produkte

Eine der großen Erfolge der KNX Association ist die Forderung, dass alle KNX Produkte von der Organisation geprüft und für den Einsatz in der KNX Welt zugelassen werden müssen. Das bedeutet per Definition, dass wir alle mit einem bekannten Produktstandard arbeiten, unabhängig vom Hersteller. Der entscheidende Faktor bei der Auswahl der Produkte kann daher eine einfache Angelegenheit von kleinen Unterschieden in den Spezifikationen sein, zum Beispiel die Mindestlast für den Ausgang eines Beleuchtungsdimmers. Oder es könnte daran liegen, wie einfach sie zu verkabeln und/oder nachzurüsten sind, oder es könnte die Gewinnspanne sein oder einfach die Vertrautheit.

Qualität der Installation

Das modulare Konzept von KNX in Verbindung mit der Anforderung, die nationalen Elektrovorschriften einzuhalten, bedeutet auch, dass die Qualität der Installation im Großen und Ganzen eine Selbstverständlichkeit ist. Ich bin mir sicher, dass wir alle schon ein paar Horrorszenarien gesehen haben, aber im Großen und Ganzen sind sie auf einem guten Niveau. Man kann argumentieren, dass die Beschriftung schlecht ist oder die Kabel nicht so ordentlich sind, wie sie sein könnten, aber elektrisch sicher? Das ist absolut notwendig. Die meisten Elektriker können eine KNX-Anlage ohne große Schwierigkeiten einrichten. Für die kundenspezifischen Installateure ist dies das A und O ihrer Welt.

Programmierung

Die Programmierung lässt sich generell in drei Bereiche unterteilen: Parametrierung der KNX-Aktoren, Gestaltung der Benutzeroberfläche und logische Steuerungen. Und hier fangen wir an, sehr unterschiedliche Qualitätsniveaus zu sehen. Wie wir wissen, gibt es für Gruppenadressen (GAs) zwei Denkrichtungen: entweder wir richten ein funktionsbasiertes oder ein raumbasiertes Layout für die GAs ein.

Im Bereich der Programmierung ist es am wahrscheinlichsten, dass wir sehr unterschiedliche Qualitätsniveaus sehen.

Als ich anfing, wurde mir beigebracht, es nach Funktion zu machen. Nach einigen Aufträgen stieg ich auf eine raumbasierte Lösung um, die ich bis heute verwende. Und hier kommt der Clou: Ich habe den Luxus, das ganze Jahr über nahezu tagtäglich KNX zu programmieren. Die meisten Leute programmieren nicht in Vollzeit. Und obwohl der Aufbau eines KNX Panels im Großen und Ganzen mit dem Aufbau eines Lutron Panels übereinstimmt, gilt dies nicht für die Programmierung. Es ist eine ganz andere Arbeitsweise. Wenn dann noch Neulinge im Bereich Heizung und Kühlung hinzukommen, kann ein Bauunternehmer oder ein Unternehmen, das noch nie mit KNX gearbeitet hat, schnell in Schwierigkeiten geraten. Auch die Einrichtung von Benutzeroberflächen und Logiksystemen kann für Neueinsteiger entmutigend sein. Ich habe Programme von unterschiedlicher Qualität gesehen; einige musste ich neu einrichten, und andere waren großartig. Zum Beispiel weiß ich jedes Mal, wenn ich ein Programm meines Kollegen Jim Fairburn, sehe (was nicht oft vorkommt), dass die Arbeit gut und auf einem guten Niveau gemacht wurde.

Jim Fairburn, Spezialist für Gebäudeautomatisierung.

Laufende Unterstützung

Dies ist nicht nur ein Muss für alle Installationen, sondern sollte meiner Meinung nach auch von Anfang an in den Projektkosten enthalten sein. Diese Systeme erfordern aufgrund ihrer Beschaffenheit ein hohes Maß an technischem Wissen, über das Hausbesitzer einfach nicht verfügen (und auch nicht verfügen sollten). Ein Minimum an telefonischer Unterstützung, damit Sie einen Kunden zu einer Taste auf der Vorderseite eines Aktors leiten können, um ein Licht einzuschalten, eine Jalousie oder ein Garagentor zu öffnen, muss sicherlich die grundlegendste Servicevereinbarung sein, die Sie anbieten sollten.

Fazit

Ich habe es schon vorher gesagt und ich sage es jetzt noch einmal: Es muss mehr Schulungen für die Programmierung von KNX-Systemen in allen drei Bereichen geben, nämlich Parametrierung von KNX-Aktoren, Gestaltung der Benutzeroberfläche und logische Steuerungen. Schlecht programmierte Systeme bringen die Branche in Verruf. Falls Sie nicht täglich in diesem Bereich tätig sind, lohnt es sich vielleicht, eine Person mit den entsprechenden Fähigkeiten einzustellen, die entweder die ersten Aufgaben übernimmt, bis Sie sich eingearbeitet haben, oder die Sie anleitet und schult. Professionelle Programmierer bieten immer das gleiche Qualitätsniveau, Auftrag für Auftrag. Sie arbeiten auf rationale und effiziente Weise, und damit meine ich in finanzieller Hinsicht. Das wiederum lässt KNX und Ihr Unternehmen professionell und relevant für das moderne Leben erscheinen.

Simon Buddle, CEng MIET, ist Berater bei Future Ready Homes, einem Spezialisten für die Entwicklung von BMS- und ELV-Systemen.

www.futurereadyhomes.com

Share on facebook
Share
Share on twitter
Tweet
Share on linkedin
Share

SPONSORS