The e-magazine for KNX home & building control

Interview: Hans-Joachim Langels über KNX Deutschland

Es mag für einige überraschend sein, aber KNX Deutschland wurde erst letztes Jahr gegründet. In diesem exklusiven Interview gibt der Vorsitzende von KNX Deutschland, Hans-Joachim Langels, einen Einblick in die Gründung und die Ziele der Organisation.

KNXtoday: Wie populär ist KNX in Deutschland und wie entwickelt sich der Markt?

HJL: Der Einsatz von KNX in Deutschland ist weit verbreitet, und die heutige KNX Community in Deutschland ist das Resultat der Zusammenarbeit zwischen den auf dem deutschen Markt tätigen KNX Herstellern, der KNX Association in Brüssel, den Fachverbänden ZVEI und ZVEH und vielen ehrenamtlichen Mitwirkenden aus Industrie und Handel. Wir haben bereits über 23.000 KNX Partner, Installateure und Systemintegratoren, 48 wissenschaftliche Partner und 92 zertifizierte Schulungszentren. Mit Produkten von mehr als 150 deutschen KNX Herstellern ist die KNX Gemeinschaft gut aufgestellt, um Prozesse wie die Dekarbonisierung oder die Digitalisierung von Gebäuden zu unterstützen.

KNXtoday: Wenn man bedenkt, dass KNX (früher EIB) vor mehr als 30 Jahren von Mitgliedern des ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) in Zusammenarbeit mit dem ZVEH (Zentralverband des Deutschen Elektrohandwerks e.V.) entwickelt wurde, warum gibt es dann erst seit kurzem KNX Deutschland?

HJL: Marktentwicklungen wie die Digitalisierung von Gebäudeprozessen (Building Information Modelling (BIM)) oder die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden können nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn alle am Gebäudeprozess Beteiligten zusammenarbeiten. Um diesen Marktentwicklungen zu begegnen und die Marktposition von KNX zu stärken, braucht es eine Organisation, die sich für die Verbesserung und Verbreitung des KNX Ökosystems einsetzt. Aus diesem Grund wurde KNX Deutschland mit einer breiten Mitgliedschaft gegründet, die KNX Hersteller, Großhändler, KNX Installateure und Systemintegratoren, KNX wissenschaftliche Partner und Schulungszentren sowie Gebäudeeigentümer, Investoren, Architekten, beratende Ingenieure, Gebäudeverwalter und andere interessierte Parteien umfasst.

KNX Deutschland hat viele Mitglieder, darunter KNX Hersteller, Großhändler, KNX Installateure und Systemintegratoren, KNX wissenschaftliche Partner und Schulungszentren, Gebäudeeigentümer, Investoren, Architekten, beratende Ingenieure und Gebäudeverwalter.

KNXtoday: Wer waren die Gründungsmitglieder und wer ist im Vorstand?

HJL: Am 27. Juni 2022 kamen vierzehn Gründungsmitglieder in Frankfurt zusammen, um den Verein KNX Deutschland e.V. ins Leben zu rufen. In alphabetischer Reihenfolge waren dies: Adalbert Zajadacz GmbH & Co. KG, Albrecht Jung GmbH & Co. KG, Alexander Bürkle GmbH & Co. KG, BAB Technologie GmbH, Elsner Elektronik GmbH, Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Insta GmbH, KNX Professionals e. V., MDT technologies GmbH, Siemens AG, Sonepar Deutschland GmbH, Theben AG, Voltus GmbH und Wieland Electric GmbH.

Die Gründungsmitglieder wählten die Vorstandsmitglieder von KNX Deutschland, darunter mich als Vorsitzenden, Markus Fromm-Wittenberg als stellvertretenden Vorsitzenden und Michael Möller als Schatzmeister.

KNXtoday: Welche Vorteile hat die Mitgliedschaft in einer nationalen KNX Vereinigung und was sind Ihre Ziele?

HJL: Das Ziel von KNX Deutschland ist es, die Marktpräsenz und den Bekanntheitsgrad von KNX in Deutschland zu erweitern. Mit Mitgliedern aus der gesamten Wertschöpfungskette des Gebäudeprozesses ist KNX Deutschland in einer viel besseren Position, um eine größere Anzahl von Entscheidungsträgern anzusprechen und zu erreichen. Angesichts der Herausforderungen des Marktes ist es für uns wichtig, mit den Partnerverbänden ZVEI und ZVEH zusammenzuarbeiten und KNX Profis als Mitglied von KNX Deutschland zu haben. KNX Profis und KNX Deutschland hatten einen gemeinsamen Stand auf der Light + Building 2022 und auf der ISH 2023.

Der Stand von KNX Deutschland und KNX Profis auf der L+B 2022.

KNX Deutschland Mitglieder haben die folgenden Vorteile:

  • Aktive Beteiligung an der Steigerung der Marktpräsenz von KNX als führendes System für die Gebäudesteuerung.
  • Austausch von Expertenwissen in einem fach- und bauabschnittsübergreifenden Netzwerk.
  • Vernetzung über verschiedene Berufe hinweg.
  • Erhöhte Marktwirkung durch koordinierte Pressearbeit, die ein positives und umfassendes Image der KNX Technologie vermittelt.
  • Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen und Projekten über verschiedene Fachrichtungen und Bauprozessstufen hinweg.
  • Teilnahme an Veranstaltungen, Workshops und Messen, die von KNX Deutschland organisiert werden.
  • Zugang zu exklusiven Informationen und Qualifizierungsangeboten.

KNXtoday: Was sind die Pläne von KNX Deutschland für die nächsten 12 Monate?

HJL: In den nächsten 12 Monaten wird KNX Deutschland auf internationalen und regionalen Messen in Deutschland vertreten sein, darunter eltec (Nürnberg), IFA 2023 (Berlin) und Light+Building 2024 (Frankfurt/Main).

Die Mitglieder von KNX Deutschland haben mehr als 20 Projekte zu Themen wie Energiemanagement, BIM und Marktbewusstsein für KNX vorgeschlagen. Alle Projekte sind auf das Kernziel von KNX Deutschland ausgerichtet, nämlich die marktorientierte Entwicklung und Verbreitung der KNX Technologie in Deutschland zu fördern und dabei alle am Bauprozess Beteiligten einzubeziehen.

Ein Projekt ist bereits in Gang gesetzt worden und weitere werden bis Ende April 2023 beginnen.

KNXtoday: Sind Sie bestrebt, neue Mitglieder zu werben und wie können Interessierte mit Ihnen in Kontakt treten?

HJL: Wir glauben, dass alle Interessengruppen, die sich mit Gebäudesteuerung und Gebäudemanagementsystemen beschäftigen, vertreten sein und sich aktiv bei KNX Deutschland engagieren sollten. Deshalb nehmen wir an internationalen und regionalen Messen teil, um potenzielle Mitglieder aus verschiedenen Mitgliedergruppen und Bauberufen für eine Mitgliedschaft zu gewinnen. Wir haben eine Liste aller KNX Deutschland Mitglieder und Interessenten können sich hier mit uns in Verbindung setzen oder unsere Website besuchen, um Mitglied von KNX Deutschland zu werden.

Hans-Joachim Langels ist verantwortlich für das KNX Kompetenzzentrum der Siemens AG, Regensburg, sowie Mitglied des Vorstands der KNX Association und Vorsitzender von KNX Deutschland.

www.knx.de

Share on facebook
Share
Share on twitter
Tweet
Share on linkedin
Share

SPONSORS